Beneidenswerter Alltag einer Klima-Aktivistin

  • 41 Ansichten
  • hinzugefügt
  • Autor:
Unter dem Titel „Ich habe den Öko-Gedanken meiner pubertierenden Tochter übernommen“ hat die Schweizerzeit vom 25. Oktober 2019 folgenden Bericht eines Vaters veröffentlicht: „Vielen Dank, liebe Greta! Knallende Türen, wildes Gekreische. Unsere Tochter kommt gerade von der ‘Fridays for Future’-Schulschwänzerei zurück. Sie ist stocksauer, weil wir sie (klimaschonend) nicht abgeholt haben und sie geschlagene drei Stunden in Bus und Bahn abhängen musste. Beim trockenen aber immerhin veganen Sojakuchen (nur für sie, wir hatten Käsekuchen) gab's dann noch eine Überraschung. Sie darf jetzt morgens mit dem Bus zur Schule fahren. Das ist zwar blöd, weil der hier nur jede Stunde fährt und sie dann entweder eine Stunde zu früh in der Schule ankommt oder eben zu spät. Mit dem Fahrrad will sie auch nicht hinfahren wegen der vielen Berge. Und außerdem ist ja bald Winter. Es sei denn, sie bekommt zu Weihnachten ein E-Bike.
 

Bewertung

1 vote